Praxis für Naturmedizin | Karin Gerber

Praxis geschlossen bis 27. Oktober 2015

Praxis für Naturmedizin

Karin Gerber

Hauptstrasse 39

3422 Alchenflüh

   

034 422 22 66

076 374 54 04

praxis@karingerber.ch

Öffnungszeiten


(Termine nur nach telefonischer Vereinbarung)


Karin Gerber

Dienstag       09:00 – 17:00 h

Mittwoch      14:00 – 20:00 h

Donnerstag   09:00 – 17:00 h

Freitag          14:00 – 20:00 h

(letzter Termin jeweils 19:00 bzw. 16:00 h)


Anina Hirter

Freitag          14:00 – 19:30 h


Termine im Verhinderungsfall bitte 24 h vorher abmelden. Sie ersparen sich so deren Verrechnung.



Die Praxis befindet sich im POWERHAUS


Parkplätze vor dem Haus vorhanden.


Hauptstrasse 39, 3422 alchenflüh

Fussweg

Bahnhof Kirchberg-Alchenflüh sowie Haltestelle "Bahnhof Kirchberg-Alchenflüh" der Buslinie 465 ab Burgdorf in ca. 8 Minuten zu Fuss erreichbar.


Mit der Natur!

Es gibt Naturgesetze. Diese lassen sich nicht ändern oder mit sich diskutieren. z. B. die Schwerkraft, oder dass die Sonne im Osten aufgeht und im Westen unter. Dass der Mensch unter Wasser nicht atmen kann, aber ein Fisch schon. Dass der menschliche Organismus zur Blutproduktion Eisenmoleküle braucht, oder dass er ohne Sauerstoff nicht mehr lebensfähig ist.

Solche Naturgesetze gibt es sehr viele, im Grossen (Erde, Gestirne) wie im Kleinen (Biochemie unseres Organismus), und auch im Geistigen (z. B. Resonanzgesetz). Im Grunde ist es ganz einfach: leben wir MIT diesen Gesetzen geht es uns gut, wir bleiben gesund und zufrieden. Leben wir ENTGEGEN diesen Gesetzen (bewusst oder unbewusst), werden wir krank und unzufrieden.

Der Heilpraktiker versucht herauszufinden, wo etwas nicht naturgesetzmässig abläuft und somit Krankheit entstehen konnte. Meist erfordert es Engagement und Wille des Ratsuchenden um wieder in ein Gleichgewicht zu kommen. Dieses ist dafür aber befriedigend und nachhaltig.


Naturheilkunde

Die Naturheilkunde hat sich seit Beginn der Menschengeschichte durch Erfahrung entwickelt. Ziel war immer das "Heilwerden" des Menschen, und meist waren es Kräuterkundige, welche in Leidenssituationen aufgesucht wurden. Erst mit dem Aufkommen der "modernen" Forschung gab es eine Spaltung in Schulmedizin und Naturheilkunde. Die Schulmedizin schien mit ihren chemischen Medikamenten und den technischen Apparaturen grosse Siegeszüge zu feiern, weshalb die Naturheilkunde schnell mal als "veraltet" abgetan und vergessen wurde. Erst in den letzten zwei Jahrzehnten scheint sich herauszustellen, dass die moderne Forschung doch nicht nur Segen mit sich bringt. So wird die Naturheilkunde mit ihrem zum Teil Jahrtausende alten Erfahrungsschatz wieder zu neuem Leben erweckt.


 

Karin Gerber

Geboren 17.06.1976


Nach der obligatorischen Schulzeit absolvierte ich ein sechsmonatiges Praktikum in einem Altersheim und begann danach die Ausbildung zur medizinischen Praxisassistentin. Nach dem Abschluss arbeitete ich in einer lebhaften Gruppenpraxis eines Allgemeinmediziners sowie Internisten. Nach 6-jähriger Berufserfahrung und mit gerade mal 25 Jahren fand ich, mein Wissensdurst müsse gestillt werden. Ich wusste aber nicht genau in welcher Richtung dies sein sollte und „beschnupperte“ ganz kurz die Berufe des Radiomoderators und Grafikers nur um schliesslich sicher zu sein, dass ich doch in den Gesundheitssektor gehöre.


Ich entschied mich für den Zweitberuf Naturheilpraktiker und absolvierte das 5-jährige Studium. In dieser Zeit habe ich nicht nur zahlreiche spannende Heilmethoden gelernt. Da ich daneben weiterhin als Praxisassistentin tätig war, blieb mir nichts anderes übrig als in meinem Denken Schulmedizin und Naturheilkunde zu vereinen, was gar kein einfaches Unterfangen war. Schliesslich ist das Erstgelernte prägend und die Arbeit bei einem Mediziner, mit ausschliesslich wissenschaftlichen Ansichten auch nicht gerade förderlich.  Die Naturheilkunde ist sehr vielfältig und in sich nicht immer einig, doch gerade diese Grenzenlosigkeit faszinierte mich immer und immer wieder.

Schlussendlich ist in mir eine grosse Toleranz entstanden, welche alles was ist so wie es ist akzeptieren kann. Es gibt kein richtig oder falsch. Jeder Mensch ist, so wie er ist genau richtig und einzigartig.


Im Anschluss an das Naturheilpraktikerstudium absolvierte ich für ein weiteres Jahr ein Praktikum bei einer langjährig erfahrenen Naturheilpraktikerin, wobei ich wertvolle Erfahrungen für den Praxisalltag sammeln konnte. Danach erteilte mir das Kantonsarztamt Bern die Bewilligung zur selbständigen Tätigkeit als Heilpraktikerin. Ich wagte schliesslich den Schritt in die Selbständigkeit und eröffnete im April 2008 meine eigene Praxis, die Praxis für Naturmedizin, welche in ihren Räumlichkeiten Platz für zwei weitere Therapeuten bietet.


Weiterbildungen
2015 - 2016
Viszerale Osteopathische Therapie
2014
TRX® Sports Medicine Suspension Training
2014
TRX® Force Advanced Course (Level 2)
2014
Manuelle Therapietechniken
2013
TRX® Suspension Training (Level 1)
2013
Professionelle Sportmassage
2013 - 2014
Myofascial Release
Faszien- und Bindegewebetechniken zur strukturellen Mobilisation
2012 - 2013
natürliche Ernährung
Pflanzenbasierte, natürliche Ernährung als Therapie diverser Zivilisationserkrankungen, Vitalerhaltung und Lebensphilosophie
Ernährung bei Glutenunverträglichkeit, Laktoseintoleranz und Allergien
natürliche Ernährung im Ausdauer- und Kraftsport
2012
Faszien-Balance
2012
Matrix Live, Matrix-2-Point, Selphin-Matrix, energetische Wirbelsäulenaufrichtung
Coaching in diversen Lebenssituationen. Beratung und Begleitung in mentalen und emotionalen Fragen
2011
Bach-Blüten Therapie Vertiefung
2010
Ohrreflexzonenmassage Vertiefung
2010
Edelsteinmassage
2008
Homöopathie Vertiefung
2007
Irisdiagnostik Vertiefung
2004
Schwingkissentherapie
2003
Wirbeltherapie nach Dorn
 Ausbildung
2007
kantonale Approbation als Heilpraktikerin
2007
naturheilkundliches Praktikum
2001 - 2006
Naturheilpraktiker Ausbildung